Sie sind hier:Kundenstatements » 
01.01.1970 | Neuer Biomasseaufbereiter BA 615 D zeigt Größe

Neuer Biomasseaufbereiter BA 615 D zeigt Größe

Der "kleinste" JENZ Schredder im Einsatz

Petershagen (ghm). Im Mai 2018 präsentierte JENZ den neuen Biomasseaufbereiter BA 615 D. Der Zweiachser erweitert das Produktportfolio der Schredder und überzeugt trotz seiner geringen Größe mit höchster Qualität, verbesserter Wendigkeit und enormer Leistung. Die ersten Maschinen haben den Produktionsstandort Petershagen verlassen. Grund genug sich mit den ersten Einsatzerfahrungen zu befassen. Thomas Huntgeburth, Geschäftsführer der Kalkwerk Herbsleben Erdenwerk GmbH & Co. KG, und Dominik Meden, Produktmanager bei JENZ, berichten über ihre persönlichen Praxiserfahrungen.

Geschäftsführer Thomas Huntgeburth (Kalkwerk Herbsleben) übernahm im Jahr 2018 einen neuen BA 615 D:
"Seit 1996 hatten wir einen JENZ AZ 35 im Einsatz. Zunächst bestand die Überlegung, ob eine Aufbereitung des AZ 35 sinnvoll ist. Die Firma JENZ machte uns daraufhin das Angebot, den neuen BA 615 D live vor Ort in unserem Kalkwerk vorzuführen und unter realen Bedingungen zu präsentieren und auszutesten. Die Vorführung hat uns sehr beeindruckt und obwohl der Bunker des BA 615 D kleiner ist als der vom vorigen AZ 35, haben wir uns für die Maschine entschieden. Wir produzieren mit dem BA 615 D jetzt eine sehr konstante Kornfraktion mit geringerem Anteil an Überkorn. Da uns die Zeit für eine Überarbeitung des AZ 35 oder Neuproduktion eines BA 615 D fehlte, war für uns die mögliche Übernahme der Vorführmaschine schlussendlich ausschlaggebend."